Projekte für Senioreneinrichtungen und ambulante Pflegedienste

Einige Beispiele für aktuelle und abgeschlossene Beratungsaufträge, die wir im Laufe auch früherer beruflicher Tätigkeiten mit unterschiedlichen Teams durchgeführt haben.

Da unsere Kunden in der Regel anonym bleiben möchten, haben wir auf die Nennung der Namen verzichtet.

  • Langfristige Beratung bzgl. der Einführung eines nachhaltigen Qualitätsmanagementsystems vor dem Hintergrund einer schlechten MDK-Note in einer Pflegeeinrichtung mit ca. 200 Plätzen in Rheinland-Pfalz. Auftraggeber ist der Träger.
  • Beratung und Begleitung bei der Umwidmung einer ehemaligen Klinik mit ca. 100 Plätzen in eine Pflegeinrichtung in Schleswig- Holstein. Auftraggeber ist der Eigentümer der Immobilie.
  • Einführung eines Qualitätsmanagementsystems in einem ambulanten Pflegedienst in Berlin mit ca. 100 Patienten. Auftraggeber war der Betreiber.
  • Betriebssanierung eines kommunalen Trägers von 4 Pflegeeinrichtungen mit ca. 300 Plätzen in Brandenburg in Kooperation mit der auxenia Care GmbH. Auftraggeber war der Gesellschafter.
  • Beratung und Begleitung bei Neuverhandlungen über einen Pachtvertrag für eine Pflegeeinrichtung mit ca. 90 Plätzen in Sachsen-Anhalt. Auftraggeber ist der Eigentümer der Immobilie.
  • Betriebsberatung, Qualitätsprüfung und Implementierung eines Qualitätsmanagements für eine Seniorenresidenz der gehobenen Kategorie in Nordhessen mit 100 stationären Pflegeplätzen, einem ambulanten Pflegedienst sowie 85 Apartments für betreutes Wohnen. Auftraggeber war der Träger.
  • Betriebsberatung, Qualitätsprüfung und Implementierung eines Qualitätsmanagements für einen ambulanten Pflegedienst mit ca. 150 Patienten in Hamburg. Auftraggeber waren die Gesellschafter.
  • Langfristige Beratung und Begleitung der Inbetriebnahme einer Senioreneinrichtung mit Betreutem Wohnen (40 Apartments) und stationärer Pflege (100 Plätze) in Nordrhein-Westfalen. Der Auftrag begann bei der Standortanalyse und endete ca. 1 Jahr nach der erfolgreichen Eröffnung. Auftraggeber war der Investor.
  • Qualitätsprüfung inkl. Maßnahmekatalog und anschließende Begleitung des Prozesses vor dem Hintergrund negativer MDK-Berichte für ein Pflegeheim mit gesamt ca. 150 Plätzen in Rheinland-Pfalz. Auftraggeber war der Betreiber.
  • Langfristiges Management einer Seniorenresidenz mit angeschlossenen stationären und ambulanten Pflegebereichen, inkl. Implementierung eines Qualitätsmanagments, in Rheinland Pfalz. Auftraggeber war der Eigentümer.
  • Erstellung eines Finanzierungskonzepts für eine bestehende Seniorenresidenz in Schleswig-Holstein. Auftragsinhalt war die Vermittlung einer Neufinanzierung. Auftraggeber war der Eigentümer der Immobilie.
  • Erstellung eines Konzeptes zur Betriebsoptimierung für einen Betreiber in Baden-Württemberg. Auftraggeber war die finanzierende Bank.
  • Erstellung eines Konzepts zur Ergebnisverbesserung für einen Träger von 12 Pflegeheimen mit insgesamt 1.700 Betten in Berlin. Auftraggeber war der Träger. Das Projekt wurde in Kooperation mit Dr. Gop & Klingsöhr durchgeführt.
  • Erstellung einer Machbarkeitsstudie inkl. Konzeption und Wirtschaftlichkeitsberechnung für eine geplante Seniorenwohnanlage in Rheinland-Pfalz. Auftraggeber war der Investor.
  • Erstellung einer Machbarkeitsstudie inkl. Konzeption und Wirtschaftlichkeitsberechnung für eine geplante Seniorenwohnanlage in Nordrhein-Westfalen. Auftraggeber war der Investor.
  • Beratung und Begleitung bis zur Inbetriebnahme einer vollstationären Pflegeeinrichtung mit ca. 130 Betten und 15 Tagespflegeplätzen  auf einem Klinikgelände. Auftraggeber war ein Klinikbetreiber in Rheinland-Pfalz.
  • Implementierung eines Qualitätsmanagementsystems für eine Pflegeeinrichtung in Hamburg.
  • Betrieb einer Senioren-Residenz in Niedersachsen mit 85 Apartments und einem ambulanten Pflegedienst im Rahmen eines Managementvertrages. Auftraggeber war die Eigentümergesellschaft, nachdem der Betreiber durch Insolvenz ausfiel. Innerhalb von drei Jahren erfolgte eine Neuorganisation, die Einrichtung wies am Ende eine Vollbelegung auf und konnte zu dann zu einem marktgerechten Preis verkauft werden.
  • Konzeptentwicklung und Beratung einer Einrichtung des Betreuten Wohnens mit integriertem Veranstaltungszentrum in Norddeutschland. Auftraggeber war der Investor.
  • Planung, Projektentwicklung und Konzeptionserstellung für eine Pflegeeinrichtung mit 130 Betten in Brandenburg. Auftraggeber war der Investor.
  • Beratung und Überarbeitung der Konzeption einer Einrichtung des Betreuten Wohnens in Sachsen-Anhalt mit dem Ziel der Belegungsoptimierung. Auftraggeber war die Eigentümergemeinschaft.
  • Erstellung einer Betreiberkonzeption und -kalkulation sowie Umbauplanung eines ehemaligen Kasernengeländes in Brandenburg. Zielsetzung war die Nutzung der Baukörper und des Geländes als Senioren-Residenz. Auftraggeber war der Fonds.
  • Analyse der Pflegequalität und Wirtschaftlichkeit eines im Betrieb befindlichen Pflegeheimes mit 150 Betten im Rhein-Main-Gebiet. Auftraggeber war die Fondsgesellschaft.
  • Übernahme einer Seniorenresidenz gehobenen Standards mit 115 Apartments und 50 stationären Pflegeplätzen in Rheinland-Pfalz nach Insolvenz des Betreibers und des Eigentümers. Die Einrichtung wies eine weit unterdurchschnittliche Belegung sowie eine Kostensituation auf, die signifikant außerhalb der üblichen Kennwerte lag. Nach ca. 2 1/2 Jahren wurde eine Vollbelegung und eine angemessene Kostensituation erreicht. Die Übernahme erfolgte im Rahmen meiner Tätigkeit in meinem früheren Unternehmen mit einem langfristigen Pachtvertrag. Für die ersten 3 Jahre des Betriebs wurde lediglich eine erfolgsabhängige Pacht (Managementvertrag) gezahlt.